ERC Lechbruck - Die Flößer
ERC Lechbruck - Die Flößer
Offizielle Homepage des ERC Lechbruck e.V.
Offizielle Homepage des ERC Lechbruck e.V.

Aktuelle News und Meldungen  

Letztes Spiel:

Sonntag, 23.11.2014 18:00 Uhr

 

VS

4 : 5 n. P. ( 2:1 / 2:2 / 0:1 / 0:1 )

Tore: Magnus Lang (2), Dominikus Kaps, Christoph Hack, Christoph Pfeiffer

Rückstand – Ausgleich – Sieg!

ERC  besiegt Apfeldorf  nach Penaltyschießen

 

SV Apfeldorf - ERC Lechbruck 4:5 n.P. (2:1; 2:2; 0:1)

 

Eine äußerst spannende Aufholjagd bot der ERC Lechbruck bei seinem Spiel gegen den SV Apfeldorf in der Eishalle in Peiting. Zunächst gerieten die Flößer in einen gefährlichen 1:4 Rückstand, nach der Hälfte des Spiels nutzte Trainer Michael Völk eine Auszeit und änderte die Taktik. Danach erkämpfte sein Team bis zum Spielende den Ausgleich. Im folgenden Penaltyschießen hatte der ERC die besseren Karten und holte sich zwei verdiente Punkte.

Der SV Apfeldorf legte gleich mit einem Paukenschlag los und holte sich kurz nach dem Anpfiff die Führung. Es dauerte eine knappe Viertelstunde bis Dominikus Kaps den Spielstand egalisieren konnte. Doch schon in der 16. Minute war es wiederum der SVA, der sich die Führung erneut erspielte.

 

Im zweiten Drittel folgten zwei weitere Treffer des SV in der 23. und 26. Minute. Etwa nach der Hälfte der Spielzeit nahm ERC Coach Völk eine Auszeit und gab seinem Team neue Anweisungen, beziehungsweise änderte er die Taktik. Die Rechnung ging auf, denn danach war der ERC Lechbruck die eindeutig spielbestimmende Mannschaft. Magnus Lang verkürzte in der 30. und Christoph Hack nochmals in der 35. Spielminute.

 

Beim Stand von 3:4 aus Sicht der Lecher ging es in den letzten Spielabschnitt. Christoph Pfeiffer schaffte den ersehnten Ausgleich in der 47. Minute, den Gastgebern des SV gelang in der letzten Spielphase nur noch wenig, Tore blieben für sie aus

 

So mussten sich beide Teams nach 60 Spielminuten dem Penaltyschießen stellen. Für den ERC schossen Florian Graml, Matthias Köpf und Magnus Lang. Zum Sieg zählt am Ende nur ein Tor, so stand es am Ende 5:4 für den ERC Lechbruck, der sich damit den begehrten zweiten Punkt für die Tabelle holte.

 

Tore für den ERC: Magnus Lang (2), Dominikus Kaps, Christoph Hack, Christoph Pfeiffer;

ERC holt sich knappen Sieg in zähem Kampf

 

ERC Lechbruck - SG Lindenberg/Lindau 1b 1:0 (0:0/1:0/0.0)

 

(21.11.2014) Zum Heimspielauftakt im Lechparkstadion präsentierten sowohl die Heimmannschaft ERC Lechbruck, als auch die Gäste der SG Lindenberg/Lindau 1b einen über die gesamte Spielzeit zwar spannenden, jedoch auch sehr zähen Kampf. Torchancen gab es auf beiden Seiten, diese erfolgreich auszunutzen gelang aber keinem der Kontrahenten. Mit dem Schlusspfiff zur letzten Drittelpause konnten die Gastgeber glücklicherweise ihren Siegtreffer landen.

 

Die Bedingungen im Lecher Stadion waren perfekt und die rund 130 Zuschauer begrüßten zwei gleich motivierte Mannschaften auf dem Eis. Der Gegner Lindenberg war erwartet stark, über weite Strecken ließ sich aber der Gastgeber ERC als die vermeintlich bessere Mannschaft vermuten. Was der Begegnung fehlte, waren allerdings die Tore, die sich beiden Teams durch etliche Chancen wiederholt boten. So verlief das erste Drittel torlos und mit wenigen Strafzeiten auch relativ unspektakulär.

 

Ein ähnliches Bild bot der zweite Spielabschnitt, den Kampfszenen folgten weitere Strafen und der ERC musste nach einem Foul mit Verletzungsfolge auf Dominik Kösl verzichten. Die Pausensirene war schon fast zu hören, da konnte Christoph Hack einen Pass von Florian Graml entgegennehmen und den Puk noch mit dem Abpfiff im gegnerischen Tor platzieren. Dieser „Glückstreffer“ blieb dann auch der einzige des Abends, auch im letzten Spielabschnitt veränderte sich nur wenig am Spielgeschehen.

 

Für den ERC waren es der dritte Sieg im dritten Spiel und weitere drei Punkte auf dem Tabellenkonto. Trainer Michael Völk war mit dem Sieg zufrieden, obwohl er sich aufgrund der gegebenen Chancen einige Treffer mehr erhofft hätte.

 

Tor: Christoph Hack

 

Flößer schnappen sich die Krokodile

 

SG Burgau1b/EC Senden - ERC Lechbruck 1:5 (0:2/0:3/1:0
 

(15.11.2014) Einen eindeutigen 5:1 Sieg holte sich der ERC Lechbruck bei der SG Burgau1b/Senden am Samstagabend ab. Spielerisch klar überlegen traten Flößer bei ihren Gastgebern auf und erarbeiteten sich zahlreiche Torchancen. Der gegnerische Torwart konnte eine noch höhere Niederlage durch gekonnte Aktionen verhindern.

 

Von Anfang an stand der ERC sicher und souverän seinem Herausforderer gegenüber und zeigte hohe Motivation. In der 12. Minute spielte Christoph Pfeiffer den Puk zu Florian Graml, der dadurch die 1:0 Führung für den ERC erzielen konnte. Vier Minuten später war es wieder der Pass von Pfeiffer, der Christoph Hack den zweiten Treffer ermöglichte.

 

Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild wie in der Anfangsphase, Lechbruck nutzte die Überlegenheit für drei Treffer durch Dominik Kösl (24. Minute), Marius Hack (28.) und wiederum Florian Graml (40.).

 

Mit dem 5:0 Vorsprung ging das Team von Coach Michael Völk in den Schlussabschnitt. Die Spieler konnten sich auf ihrem Torpolster ein wenig ausruhen und den Gastgebern mehr Möglichkeiten erlauben. Dies wurde in der 54. Minute von „Crocodiles“ Stürmer Andreas Gnannt ausgenutzt und verhalf ihm zum 1:5 Anschlusstreffer.

 

Der Sieg war jedoch nicht mehr gefährdet und Lechbruck holte sich drei hochverdiente Punkte nach Hause. Sicher waren auch die Gastgeber hochmotiviert, die verzweifelten Versuche zu kontern endeten jedoch oftmals mit unnötigen Strafzeiten.

 

Tore: Florian Graml (2), Christoph Hack, Dominik Kösl, Marius Hack

Erster Sieg im ersten Auswärtsspiel der Flößer

 ERC Lechbruck bezwingt ESV Türkheim

 

ESV Türkheim - ERC Lechbruck 1:4 (1:2/0:1/0:1)
 

(11.11.2014) Der Start in die neue Spielsaison 2014/15 ist dem ERC Lechbruck erfolgreich geglückt. Im ersten Auswärtsspiel beim ESV Türkheim holte sich die Truppe von Trainer Michael Völk einen verdienten und in keiner Situation gefährdeten 4:1 Sieg nach Hause. Betrachtet man sich die Chancen, so wäre ein noch höheres Ergebnis für keinen der rund 100 Zuschauer eine besondere Überraschung gewesen.

 

Von Anfang an war der ERC Lechbruck die spielbestimmende Mannschaft auf dem Eis. Das wurde auch gleich nach dem Anpfiff deutlich, als Markus Lang nach gerade mal 23 Sekunden Spielzeit für die Lecher die 1:0 Führung holte. Den Vorsprung baute Florian Graml in der 13. Minute mit einem weiteren Treffer aus. Etwa 4 Minuten später verkürzte Lucas Lerchner vom ESVT auf 2:1, es blieb bei den Gastgebern allerdings nur bei einem kurzen Aufbäumen.

 

Lechbruck behielt die Überlegenheit auch im zweiten Drittel und konnte einen weiteren Treffer durch Matthias Köpf in der 35. Minute verzeichnen.

 

Dasselbe Bild zeigte sich auch im Schlussdritttel, wiederum war es Matthias Köpf, der den gegnerischen Torwart bezwang und für den 4:1 Endstand aus Sicht der Lecher sorgte. Zufrieden konnte Trainer Michael Völk auf die Begegnung zurückblicken, sein Team hatte sich die besseren Voraussetzungen im Spiel geschaffen und diese über die gesamte Spielzeit nicht abgegeben.

 

Tore für den ERC Lechbruck:

Matthias Köpf (2), Markus Lang, Florian Graml;

 

Strafzeiten:

ESVT: 18 Minuten

ERC: 16 Minuten

ERC - Jugend holt zwei weitere Punkte
 

ERC Lechbruck - EV Lindau 5:4 (3:2/1:0/1:2)

Tore: Straubinger Simon (2), Köpf Markus, Sadkowski Markus, Seitz Jonas

ERC Lechbruck beginnt Saison

(08.11.2014) Nach einer gründlichen Vorbereitungsphase startet der ERC Lechbruck am kommenden Sonntag die Punkterunde in der Bezirksliga West. Im ersten Auswärtsspiel tritt Trainer Michael Völk mit seinem Team beim ESV Türkheim an. Spielbeginn ist um 17 Uhr.

Der ERC tritt mit einem sehr jungen Team an. Für einige Spieler, die nicht mehr antreten, rückten mehrere Spieler aus dem eigenen Nachwuchs nach. An der Bande steht aber weiterhin Trainer Michael Völk, der die Philosophie des ERC mit einem Team aus Eigengewächsen weiterverfolgen und an frühere Erfolge anknüpfen möchte. Schließlich wurde damit in der vergangenen Saison ein dritter Platz in der Bezirksliga West erreicht. Bei den Vorbereitungsspielen zeigte der ERC gute Voraussetzungen. Es gab zwar keine Siege, doch die Spiele gegen Mannschaften aus den höheren Ligen wurden respektabel ausgetragen und die Lecher überzeugten mit Kampfgeist und Motivation. Ein Freundschaftsspiel gegen den künftigen Gegner EGW Augsburg endete mit einem 5:2-Sieg. Mit einer positiven Einstellung wird der ERC in Türkheim auftreten. In der folgenden Woche reisen die Lecher zur SG Burgau/Senden, das erste Heimspiel findet am 21. November statt. (fis)

ERC-Nachwuchs in Torlaune

Schüler

EV Mittenwald - ERC Lechbruck 2:18 (0:2/1:6/1:8)

Tore: Zugmaier Lukas (6), Fischer Lukas (3), Bayrhof Josef (3), Demmler Morris (2), Ott Marius (2), Köstler Alexander, Schwingshandl Lukas

 

Jugend

EV Pfronten - ERC Lechbruck 7:11 (1:3/3:6/3:2)

Tore: Straubinger Simon (2), Wörle Samuel (3), Sadkowski Markus (2), Lory Christian, Schweiger Fabian, Wohlfahrter Markus, Arslan Fahri

Saisonstart im Lechparkstadion - die Eiszeit beginnt...

Hier die aktuellen Stadionpläne:

Eisstadionplan 28 10 -01 11.pdf
PDF-Dokument [73.6 KB]
Eisstadionplan 02 11 -09 11.pdf
PDF-Dokument [79.6 KB]

Saisonauftakt für ERC-Kleinstschüler beim BEV Turnier in Sonthofen

ESC Kempten - ERC Lechbruck 3:1

(27.10.2014) Trotz eines deutlichen Trainingsrückstands auf die anderen Mannschaften, begegneten sie im ersten Spiel voller Vorfreude und hochmotiviert dem ESC Kempten. Von Anfang an konnten sich beide Mannschaften mehrfach Torchancen erarbeiten, doch es waren die Kemptener, die ihre Chancen zuerst verwerteten. Nach 15 Minuten stand es 2:0 für die Gegner, doch in der 16. Minute konnte unsere Nummer 6, Tobias Lederhofer, schließlich das erste Saisontor für die Flößer erzielen. Tapfer kämpfte das Lechbrucker Team weiter, um den Spielstand zu drehen, musste sich am Ende jedoch mit einem Spielstand von 3:1 geschlagen geben.

 

ERC Lechbruck - ERC Sonthofen 1:9

Nach einer Pause ging es weiter gegen die Gastgeber, den ERC Sonthofen. Hier schafften des die Flößer, bereits in der 2. Minute mit einem Tor von Luca Roldán in Führung zu gehen. Doch schon bald wurde die Überlegenheit der Lokalmannschaft deutlich. Zwar konnten sich die Lechbrucker Spieler auch diesmal einige weitere Torchancen herausarbeiten, doch am Ende trennten sich die beiden Teams mit einem 9:1-Sieg für Sonthofen.

 

ERC Lechbruck - EV Pfronten 1:1

Im dritten Spiel gegen den EV Pfronten gaben die kleinen Flößer dann noch mal alles und kämpften sich immer wieder gefährlich zum gegnerischen Tor vor. Es fehlte jedoch das bisschen Glück, um die zahlreichen Chancen auch zu verwandeln. In der 10. Minute ging der EV Pfronten mit 1:0 in Führung, doch in der 17. Minute schaffte Marcel Anders den Ausgleich für das Lechbrucker Team. Zwar gab es noch zahlreiche weitere gute Torchancen für unsere Mannschaft, am Ende blieb es jedoch bei dem Spielstand von 1:1. Mit einem ersten Punkt beendete  der ERC Lechbruck damit das erste Turnier der neuen Saison und freut sich nun schon auf die nächste Runde in Pfronten.

Freitag, 17.10.2014  20:00 Uhr

VS

2 : 0 ( 1 : 0 / 1 : 0 / 0 : 0 )

Gemeinsamer Arbeitsdienst 

 

Liebe Vereinsmitglieder, wie bereits  im Vorfeld angekündigt, findet am Dienstag 07.10.2014 ab 18:30 Uhr und Samstag ,11.10.2014 ab 10:00 Uhr wieder ein gemeinsamer ehrenamtlicher Arbeitsdienst statt.

Folgende Arbeiten liegen an :

  • Anbringung eines neuen Fangzaunes hinter den Toren (dazu werden mindestens 6 kräftige Leute benötigt ), diese Arbeit ist für den Spielbetrieb unabdingbar.

  • Bande streichen

  • Linien auf Spielfläche sind neu einzeichnen

  • Stadionuhr und Lautsprecheranlage überprüfen

  • Diverse Kleinarbeiten

Unser Verein lebt von seinen Mitgliedern. Wir sind auf Mitglieder angewiesen, die sich für den Verein auch aktiv einsetzen.

 

Viele Hände, schnelles Ende. In diesem Sinne freuen wir uns, wenn möglichst viele zum helfen kommen könnten!

Trotz Niederlage ansprechende Leistung

EV Pfronten - ERC Lechbruck 5:2 (2:0/2:0/1:2)

 

(03.10.2014) Okay zugegeben, Sommereishockey ist immer irgendwie anders wie normal und wenn das Spiel dann noch ein Derby ist, dann scheinen gewisse Parameter aus Kraft gesetzt zu sein. Am Freitag beim Auswärtsspiel der Flößer gegen den EV Pfronten war dies wohl auch so. Über weite Strecken konnte man nicht wirklich den hohen Leistungsunterschied zwischen den beiden Teams erkennen, den man erwarten durfte. Andererseits waren die Pfrontener natürlich die spielbestimmende Mannschaft doch das Team von Trainer Völk stand insgesamt sehr gut und unsere Nachbarn taten sich reichlich schwer in geordneter Form in das Lechbrucker Drittel zu kommen. Das ERC-Team konnte dem Gegner über die ganze Spielzeit Paroli bieten und zeigte nach sehr wenigen Trainingseinheiten trotz Niederlage eine sehr ansprechende Leistung.

 

Tore: Florian Graml und Christoph Pfeiffer

Erwartete  Niederlage in Kempten

(28.09.2014) Fast erwartungsgemäß musste sich der ERC Lechbruck am Sonntagabend der Kemptener Übermacht beugen und nach einer 3 : 10 (1:3/ 1:4/1 : 3) Testspielniederlage die Heimreise antreten. Insgesamt war fast während der gesamten Partie auch anzumerken, dass der ESC Kempten schon einige Wochen länger auf dem Eis steht als Kapitän Florian Graml und seine Kollegen. Dennoch konnten die „Flößer" zumindest phasenweise wirklich gut dagegen halten.

Flößer terminieren weiteres Freundschaftsspiel

(21.09.2014) Am Sonntag, 12.10.2014 findet um 18.00 Uhr in Peiting ein weiteres Freundschaftsspiel statt. Gegner wird an diesem Abend die Spielgemeinschaft ESV Bad Bayersoien/EC Peiting 1b sein.

Saisonauftakt gelungen

(20.09.2014) Einen gelungenen Auftakt in die Vorbereitungsspiele können die Flößer gegen die EGW Augsburg vermelden. Mit 5:2 (2:1/1:0/2:1) konnte in einem munteren Spiel ein erster Erfolg gefeiert werden. Insgesamt ein hochverdienter Sieg des ERC Lechbruck, der im ersten Vorbereitungsspiel bereits mit einer Vielzahl von gelungenen Aktionen aufwarten konnten.

 

Tore: Samuel Wörle (2), Magnus Lang, Christoph Pfeiffer, Dominik Kösl 

Die Spieltermine für die Saisonvorbereitung

(16.09.2014) Diese Saisonvorbereitung wird die Vorfreude auf die neue Spielzeit weiter steigern. Ein sportlich hoch-interessantes, für Fans attraktives und abwechslungsreiches Programm steht für die Flößer und ihre Anhänger im Rahmen der Saisonvorbereitung bereit.

 

Samstag, 20.09.2014  20:30 Uhr      
EGW Augsburg – ERC Lechbruck 
  
Sonntag, 28.09.2014  18:00 Uhr      
ESC Kempten – ERC Lechbruck

 

Freitag, 03.10.2014 20:00 Uhr

EV Pfronten - ERC Lechbruck 
   
Freitag, 17.10.2014  20:00 Uhr     
VfE Ulm/Neu-Ulm - ERC Lechbruck 

Spielplan der Flößer steht

(23.08.2014) Am Mittwoch Abend wurde auf der offiziellen Termintagung der Spielplan der Flößer für die Bezirksliga West festgelegt. Nach bislang drei feststehenden Vorbereitungsspielen am wird es am 09.11.2014 ernst.Zum Punktspielauftakt gastiert der ERC Lechbruck um 17:00 Uhr beim ESV Türkheim.
 

.Spielplan 1.Mannschaft 2014/15

BEV  veröffenlicht Ligeneinteilungen

(20.07.2014) So langsam nimmt der Rahmen für die kommende Spielzeit Konturen an: Der Bayerische Eissport-Verband (BEV) veröffentlichte  die offiziellen Ligeneinteilungen für die Saison 2014/2015.
 

ligeneinteilungsenioren.pdf
PDF-Dokument [266.6 KB]
ligeneinteilungnachwuchs.pdf
PDF-Dokument [234.3 KB]

Bericht zur Jahreshauptversammlung

ERC Lechbruck setzt auf Eigengewächse

 

(16.06.2014) "Wie immer, eine große Herausforderung.“ Dieses Resümee über den Spielbetrieb des ERC Lechbruck in der vergangenen Saison zog Vorsitzender Wolfgang Niggl bei der Jahresversammlung. Besonders bemerkenswert sei dabei, dass immerhin sechs von sieben Nachwuchsmannschaften beim Verband gemeldet werden konnten, ohne dass dabei, wie in vielen anderen Vereinen, mit auswärtigen Mannschaften eine Kooperation gebildet werden musste. Mit Spielern aus den eigenen Reihen konnten auch einige Erfolge erzielt werden.

 

Der Vorsitzende blickte kurz auf die vergangene Saison zurück. Hierbei dankte er allen Helfern, Sponsoren und Ehrenamtlichen. Die gute Gemeinschaftsarbeit habe den Zusammenhalt im Verein deutlich gestärkt. Auch die Durchführung diverser Veranstaltungen habe dem Verein gut getan und dafür gesorgt, dass die finanzielle Lage im ERC stabil gehalten werden konnte. Immerhin, so Niggl, benötige der ERC rund 80 000 Euro jährlich, um den Spielbetrieb aufrechtzuerhalten. Zur kommenden Saison wollte Niggl noch keine Aussagen machen. Dafür seien noch einige Vorbereitungsgespräche notwendig.

 

Spartenleiter Berni Sitter resümierte über die vergangene Saison im Nachwuchsbereich und der ersten Mannschaft, die bei Saisonsende einen beachtlichen dritten Platz in der Tabelle erreichte. Mit Nachdruck wies Sitter darauf hin, dass die bislang geleistete Arbeit im Nachwuchsbereich für die Zukunft des Vereins steigende Bedeutung erfahre. Die Bambini- und Laufschule sei Grundlage dafür, die nachfolgenden Mannschaften auch künftig mit vereinseigenen Spielern zu besetzen. Denn auch in Zukunft kämen auswärtige, bezahlte Spieler beim ERC aus mehreren Gründen nicht in Frage. Im Schüler- und Jugendbereich sei in absehbarer Zeit aber trotzdem mit Engpässen zu rechnen. Am Eishockeysport interessierte Jugendliche sind beim ERC Lechbruck jederzeit willkommen.

Bei den Neuwahlen des Vorstands traten Schriftführerin Andrea Böhm, die Beisitzer Rudolf Wörle,Berni Sitter und Jugendleiter Jürgen Schweiger nicht mehr an. Neue Schriftführerin wurde Sandra Lederhofer,als Beisitzer wurden Tina Bacz, Andrea Böhm, Anja Ott und Angelika Wagner gewählt. Die Stelle des Jugendleiters bleibt vorerst vakant und wird vom Vorstand kommissarisch übernommen. (fis)

Nächstes Spiel:
Samstag,
29.11.2014 20:30 Uhr
VS

EGW Augsburg - ERC Lechbruck

Druckversion Druckversion | Sitemap
Kiki © 2013. All Rights Reserved.